Wasser: Gemeinde Pleidelsheim

Seitenbereiche

Bürgerserviceportalicon.users

Durch das Laden der Inhalte erhebt Facebook personenbezogene Daten und verarbeitet diese. Mehr dazu in der %s.

Wasserqualität

Pleidelsheim ist eine der wenigen Gemeinden im Landkreis Ludwigsburg, die noch einen Großteil ihres Trinkwasserbedarfs aus eigener Quelle bezieht.

Zwei Drittel des verbrauchten Trinkwassers werden in der Wasserfassung „Hälde“ gewonnen. Im Hochbehälter „Spöttelberg“ werden dann noch ein Drittel des Gesamtwasserbedarfs für Pleidelsheim aus der Fernwasserversorgung des Zweckverbandes Bodenseewasser (BWV) zugemischt.

Hier erfahren Sie den aktuellen Wasserpreis der Gemeinde Pleidelsheim.

Der von Haushalten am meisten nachgefragte Inhaltstoff des Wassers ist der „Kalkgehalt“, ausgedrückt in Härtebereichen. Pleidelsheimer Trinkwasser liegt mit rund 19°dH im Härtebereich hart.

Von der hervorragenden Wasserqualität können Sie sich anhand der akaktuellen Wasseranalysenergebnisse überzeugen.

Trinkwasserhausanschluss

Was ist zu tun bei Kundenwechsel?

  • Sie haben Ihr Haus, Wohnung oder Grundstück verkauft?
  • Sie haben ein Haus, Wohnung oder Grundstück gekauft?
  • Vergessen Sie nicht das Wasser/Abwasser umzumelden!

Anzeige Eigentümerwechsel Wasser (PDF-Datei)

Was ist zu tun, wenn ein neuer Wasseranschluss oder eine Änderung des bestehenden Wasseranschlusses benötigt wird?

Der Bauherr beantragt diesen mit dem entsprechenden Formular und den erforderlichen weiteren Unterlagen, z.B. Lagepläne, bei der Gemeinde Pleidelsheim.

Informationen zum Trinkwasserzähler
Es dürfen nur Wasserzähler der Gemeinde Pleidelsheim eingebaut werden. Dafür ist ein jährlicher Messpreis (Zählergebühr) zu entrichten. Dieser Messpreis beinhaltet die Ablesung, die Abrechnung und den kostenlosen Austausch des Zählers nach Ablauf der Eichfrist. Wegen möglicher Manipulationen wird der Einbau von Zapfhahnenwasserzählern nicht zugelassen.

Was ist zu tun, wenn eine weitere Messeinrichtunge (Gartenwasserzähler) gewünscht wird?
Für Ihr Grundstück können Sie einen zusätzlichen Gartenwasserzähler einbauen lassen. Dieser Zähler erfasst, wie viel Trinkwasser für die Bewässerung des Grundstückes verbraucht wird. Für diese Menge fällt keine Abwassergebühr an.

Ob sich der Einbau eines Gartenwasserzählers lohnt, sollte vorab geprüft werden (jährlicher Verbrauch im Garten von ca. 32,5 m³ = 32.500 l). Nicht in allen Fällen decken die eingesparten Abwassergebühren die Kosten für den Einbau des Zählers und die jährlichen Messkosten.

Der Einbau des Gartenwasserzählers (QN 2,5) darf nur von einem zugelassenen Fachunternehmen getätigt werden. Der Gartenwasserzähler ist an einem frostsicheren und für unsere Mitarbeiter oder von uns beauftrage Unternehmen zugänglichen Ort innerhalb des Gebäudes in die Leitung einzubauen, die ausschließlich der Gartenbewässerung dient. Es sind Zählerbügel für waagrechte und senkrechte Zähler zu verwenden. Ein Absperrventil ist in der Fließrichtung vor dem Zählerbügel einzubauen.

Bauwasseranschluss
Einen Bauwasseranschluss können Sie formlos telefonisch oder per E-Mail anmelden bei:
Umweltamt
Frau Tanja Bez
E-Mail schreiben
Telefonnummer: 07144 264 35